FAQ: häufig gestellte Fragen



  • Wo kann ich K-Sport Produkte erwerben?

bei K-tec Germany

  • Kann ich für K-Sport Teile aus dem Ausland ein Gutachten bekommen?


Der K-Sport Konzern gründet in vielen Ländern Stützpunkte um den jeweiligen Kunden dort technischen Support in ihrer Landessprache geben zu können. Dies hat den Vorteil, dass sie von ausgewählten Experten betreut werden, die sich mit den jeweiligen Bestimmungen des Landes auskennen.
K-Sport Germany betreut daher den Mitteleuropäischen Markt, da dieser besondere Anforderungen an die Zulassungsbestimmungen von Fahrzeugteilen stellt. Wir haben daher viele Tests, Zertifizierungen und Nachweise erbringen müssen um eine Zulassung der K-Sport Produkte für diesen Markt zu erwirken. Auch wurden viele Produkte extra für Europa umgestaltet um den gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Dieses ermöglicht es, unsere innovativen Produkte hier legal mit Zulassung anzubieten. Aus diesem Grund sind europäische K-Sport Produkte auch teurer als in den USA oder anderen Ländern ohne TÜV-Bestimmungen. Dort müssen Fahrzeugteile keine teuren Zulassungsverfahren durchlaufen. Eine Straßenzulassung von Fahrwerken, Bremssystemen, u.s.w bedeutet einen hohen technischen und finanziellen Aufwand. Es ist also nicht im Sinne von K-Sport, dass europäische Käufer Teile aus dem Ausland importieren, sonst hätte sich der Konzern den Aufbau von Landesvertretungen sparen können. K-Sport Teile aus den anderen Ländern unterscheiden sich von den deutschen und sind nicht zulassugsfähig. Es werden von uns keine Gutachten für importiere Produkte zur Verfügung gestellt.
Unser Service spart den Kunden viel Aufwand und Ärger, dies sollte den Aufpreis wert sein.

  • Haben die K-Sport Fahrwerke und Bremsen Teilegutachten?


Wenn nichts anderes vermerkt ist, liefern wir jedes Produkt mit einem Teilegutachten aus. Sollte bei neuen Produkten zum Zeitpunkt der Bestellung noch kein Teilegutachten verfügbar sein, bieten wir dem ersten Käufer einen kostenlosen Einbau in sein Fahrzeug an. Das ermöglicht es uns, an diesem Fahrzeug die Begutachtung für das Teilegutachten durchzuführen.
Diese Vorgehensweise ist also von beiderseitigem Nutzen, der Käufer bekommt den Einbau vergünstigt und wir haben ein Fahrzeug für das Gutachten.

  • Kann man nur vorn eine große Bremsanlage montieren und hinten nicht?


Wenn man nur eine Frontbremsanlage montiert ist die Bremsleistung auf der Vorderachse sicherlich höher als mit der Serienanlage. Das ist aber unbedenklich, schlimm wäre es wenn die Hinterachse zu stark bremst, denn dann würde sich das Auto beim Bremsen wegdrehen.
Das ABS System misst an der Hinterachse ob sich die Räder noch drehen und schlussfolgert daraus, ob das Auto noch rollt oder nicht. Wenn sich die Hinterachse noch dreht, weiß das ABS also dass das Auto noch fährt und regelt den Bremsdruck auf der Vorderachse so, dass diese gerade so noch dreht und nicht blockiert. Eine höhere Bremsleistung auf der Vorderachse durch größere Bremsen wird also vom ABS geregelt.
Der unzulässige Fall wäre, wenn man nur auf der Hinterachse eine große Bremse verbaut. Dann würden die Hinterräder zu stark bremsen wenn man auf das Pedal tritt, ein Blockieren wäre die Folge. Wenn sich der Wagen dann nicht schon in den Straßengraben abgedreht hat, denkt das ABS zumindest dass der Wagen steht weil die Hinterräder sich nicht mehr drehen. Es wird den vorderen Bremsdruck also nicht mehr runterregeln und vollen Druck auf die vorderen Sättel durchlassen. Dies führt dann zum Blockieren der Vorderachse. Trotz ABS stehen in diesem Fall also alle vier Räder und das Fahrzeug lässt sich nicht mehr lenken.

  • Ich habe gesehen, dass K-Sport Bremssättel über keine Staubschutzmanschetten verfügen. Wie sieht es dann mit der Haltbarkeit aus?


K-Sport Bremssättel verfügen über geschmiedete Aluminium-Bremskolben mit einer Hardcoat-Beschichtung. Andere Hersteller verwenden Stahlkolben, diese rosten dann mit dem Alusattel zusammen wenn Feuchtigkeit herrankommt. Stahl und Alu vertragen sich nicht, da ein Lokalelement entsteht (Elektrochemie) und das unedlere Metall oxidiert wird. Die Materialpaarung, das Eloxal der Sättel und die Hardcoat-Beschichtung der Schmiedekolben verhindern also ein Festrosten. Weiterhin sind die Bremskolben bei anderen Herstellern mit nur einem Dichtring ausgerüstet, dieser dichtet die Bremsflüssigkeit nach außen hin ab. K-Sport Bremssättel besitzen zwei Dichtungen auf ihren Schmiede-Bremskolben. Der innere Dichtring dient zum Abdichten der Bremsflüssigkeit (hält das System dicht), der äußere Dichtring verhindert das Eindringen und Festsetzen von Schmutz.
Diese Bauweise ist höchst innovativ und kompakt. Herkömmliche Staubschutzmanschetten entfallen damit bei K-Sport Bremssätteln.

  • Werden alle Fahrwerke mit Uniball-Domlagern geliefert?


Ist das Serienfederbein in Mc Pherson Bauweise ausgeführt, werden die Gewindefederbeine mit Uniball-Aluminiumdomlager ausgeliefert. Bei Fahrzeugen mit Doppelquerlenkern oder Verbundlenker-Achsen, wo das Federbein keine Führungsaufgaben übernimmt, werden die Federbeine mit Uniball-Domlager geliefert. Bei manchen Fahrzeugtypen sind diese beiden Varianten aus technischen Gründen nicht zu verwirklichen, in diesen Fällen wird das serienmäßige Domlager verwendet. In welcher Variante die einzelnen Fahrwerke geliefert werden, kann der Typenliste entnommen werden.

  • Wie viel Tieferlegung ist möglich?


In den meisten Fällen ist technisch eine Tieferlegung von 120mm möglich. Manche Fahrzeuge lassen sich aufgrund der technischen Gegebenheiten nur 90-100mm tieferlegen. Der TÜV-geprüfte Verstellbereich variiert je nach Fahrzeugtyp.

  • Welche Maße hat das Paket in dem die Teile geliefert werden?


Der Karton hat die Maße 20cm x 40cm x 66cm und wiegt je nach Inhalt zwischen 18 und 29kg.

  • Wie wird bei diesen Fahrwerken der Bremsschlauch befestigt?


Es liegen jedem Fahrwerk Befestigungsteile für den Bremsschlauch bei. Die Befestigung ist auf der Technik-Seite oder in der beiliegenden Einbauanleitung beschrieben.

  • Kann ich noch härtere Federn bekommen/verbauen?


Es ist möglich härtere Federn zu bestellen. Bitte kontaktieren sie K-Sport Germany (Tel., Fax, Email und Adresse finden sie unter "Kontakt") und lassen sie sich beraten. Ein solcher Wechsel der Federn bedarf jedoch einer erneuten TÜV-Abnahme.

  • Kann ich die Dämpferhärte einstellen?


Die Zugstufendämpfung kann mit dem beiliegenden Einstellrädchen im eingebauten Zustand (soweit vom Fahrzeug her aus Platzgründen technisch möglich) eingestellt werden.

  • Werden die Fahrwerke mit einer Werkseinstellung der Dämpfung ausgeliefert?


Die Dämpfungsrate muss vor der ersten Fahrt justiert werden. K-Sport empfiehlt als Grundabstimmung die Dämpfung, aus der komplett geschlossenen Position heraus, an der Vorderachse um eine volle Umdrehung und an der Hinterachse um zwei volle Umdrehungen zu öffnen.

  • Kann ich die Dämpfung komplett schließen?


Bei komplett geschlossener Dämpfung ist der Dämpfer zu hart. Eine komplett geschlossene Zugstufe der Dämpfer führt zur Beschädigung, dies hat den Verlust der Garantie zur Folge.

  • Machen Sie Sonderanfertigungen?


Wir fertigen jedes nicht gelistete Fahrwerk nach Kundenwunsch an. Es können auch spezielle Wünsche (Upside-Down Bauweise, ausgelagerte Expansionsbehälter, reine Rennsport Fahrwerke) erfüllt werden. Lassen sie sich beraten, wie sie uns erreichen erfahren sie auf der "Kontakt"-Seite.

  • Sind die Teile TÜV-geprüft?


Alle Fahrwerke und Bremssysteme werden, soweit nicht anders vermerkt, mit einem Teilegutachten ausgeliefert. Die Fahrwerke und Bremsen wurden Dauerfestigkeits-, Korrosions-, Einbau- und Fahrtests unterzogen und werden allen Anforderungen vollstens gerecht. Der Hersteller fertigt nach ISO-Qualitätsnormen und unterhält ein Qualitätsmanagement-System.

  • Sind andere Abstimmungsvarianten der Dämpfer erhältlich?


Die Fahrwerke werden in Street & Sport Abstimmung ausgeliefert. Es sind jedoch auf speziellen Wunsch andere Abstimmungen lieferbar. Informationen hierüber finden sie auf der "Technik"-Seite. Für genauere Informationen und Lieferfristen rufen sie uns bitte an.

  • Gewährleistung (Korrosionsschäden)?

Es ist erforderlich das komplette Federbein bis auf die Kolbenstange nach dem Einbau mit Wachs zu konservieren. Dies verringert das Eindringen von Wasser, Salz und Schmutz. Ein Lösen der Verschraubungen ist damit auch nach längerer Zeit noch problemlos möglich. Wir bieten hierfür unser Pflegeprodukt Protection Guard an! Bei Nichteinhaltung der o.g. Punkte, können wir keine Gewährleistung bei Korrosionsschäden und Festfressen der Schraubverbindungen übernehmen.


© K-Sport Germany 2015